Anmelden
Posted by JohZellmer | Juli - 19 - 2012 | 0 Comment

Es hat nicht sollen sein: 1:6 verlor die Mannschaft des Studienheims Maria Stern am 19. Juli gegen die DLB.

In einem zunächst ausgeglichenen Finale blieben Chancen Mangelware, bis M-Star nach einem Doppelpack in der 15. und 23. Minute plötzlich einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen musste. Beide Tore fielen wie aus heiterem Himmel und auch im Anschluss zeigten sich spielerisch kaum Unterschiede zwischen den beiden Mannschaften. Die Sterndlwerfer agierten zwar in den verbleibenden Minuten bis zur Pause deutlich verunsichert, erkämpften sich aber dennoch eine Feldüberlegenheit, die sich jedoch nicht in zwingenden Möglichkeiten niederschlug. Auch ein Freistoß kurz vor der Pause (39) aus 17 Metern landete nur als harmloses Schüsschen in den Armen des kaum geforderten Keepers der DLB.

Nach der Pause zeigte sich die Mannschaft verbessert, man hatte erkannt, dass die Niederlage noch keineswegs sicher war. Einige gute Gelegenheiten konnten jedoch nicht genutzt werden und so fiel in der 64. Minute wiederum aus heiterem Himmel das 0:3.

Bemerkenswert die Reaktion der Sterndlwerfer auf diesen Tiefschlag: Nur drei Minuten später erzielte Tom den Anschlusstreffer, an den sich zwei gute Kopfballgelegenheiten von Maul reihten. Das Spiel drohte fast zu kippen, als DLB mit dem 1:4 nach einem Konter in der 72. Minute den Sack zumachte.

In der Folgezeit gaben sich die Sterndlwerfer auf und hatten es am Ende ihrem Torwart Peter zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Letztlich ging damit der Sieg im Hochschulpokal verdient an die DLB, die die höchste mannschaftliche Geschlossenheit aller Teilnehmer gezeigt hatte und zudem über einige hervorragende Einzelspieler verfügte.

Trotz dieser Finalniederlage muss das Fazit für die vergange Saison positiv ausfallen: Allein das erreichen der Finalrunde hätte man nicht unbedingt erwarten können. Die Art und Weise, wie sich die Sterndlwerfer in jedem Spiel präsentierten, zeugt von großem Charakter. Da ist es sehr schade, dass viele Leistungsträger ihr Studium im nächsten halben Jahr abschließen werden und beim nächsten Turnier wohl ein kompletter Neuaufbau ansteht.

You must be logged in to post a comment.

Unterstützung

  • Amazon Partnerprogramm
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!